Veränderung: $ Umsatz: Kurs: $

NEUIGKEITEN

May 22, 2007

Bohrbeginn in Southern Silvers Minas de Ameca-Projekt
Southern Silver Exploration Corp. gab heute den Beginn von Bohrarbeiten im Minas de Ameca-Projekt im Bundeßtaat Jalisco in Mexiko bekannt. F ür die Saison 2007 plant Southern Silver in mehreren Basis- und Edelmetall-Prospektionsgebieten Bohrungen mit HQ-Kernbohrergröße, die sich auf insgesamt mehr als 5 000 Meter belaufen werden. Mittels von Bodenerkundungen, Kartierungen, Probenentnahmen und IP-geophysikalischen Untersuchungen bem üht man sich um die weitere Eingrenzung möglicher Bohrziele auf der 322 km2 großen Liegenschaft.

Bis zu 12 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 2 500 Metern sollen angelegt werden, um die mit  Au-Cu-angereicherten Quarz-Hämatit-Gangsysteme in den Bohrzielen von San Luis und Cerro de la Cruz zu untersuchen. Die Gangsysteme, die sich entlang einer Kontaktzone zwischen umgewandeltem felsischen und monzonitischem Intrusivgestein befinden, werden als hochgradige (epithermale) Expreßionen tieferer, mit Porphyren zusammenhängender Mineralisierungen gedeutet. In zwei Anfang des Jahres 2007 erstellten Erkundungsbohrlöchern stieß man auf mineralisierte Abschnitte, in denen über eine Länge von bis zu 30 Metern 0,39g/t Au und 0,17% Cu angetroffen wurden. Bei vor kurzem abgescloßenen geophysikalischen IP-Untersuchungen dieses mineralisierten Gebiets konnte die damit zusammenhängende geophysikalische Anomalie über weitere 400 Meter in Streichrichtung gen Osten und über 400 Meter in die Tiefe verfolgt werden.

Im Gebiet der Magistral Mine plant man weitere Bohrungen von 2 500 m Länge. Das Gangsystem der Magistral Mine tritt an der Oberfläche über eine Streichlänge von 400 Meter zutage, wobei das Hauptgangsystem im Durchschnitt zwischen 3 und 10 Meter mächtig ist. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden während eines 10 Jahre dauernden Zeitraums aus diesem Gangsystem, das aus einem insgesamt 750 Meter langen Netz von Schächten und Hilfßtollen bestand, hochhaltige Gold-und Kupfererze abgebaut. Berichten der mexikanischen Regierung zufolge konnte man bei einzelnen Proben hohe Kupferkonzentrationen - zwischen 4% und 7,5% -, sowie Goldwerte von bis zu 2,5 g/t feststellen. Diesen Berichten zufolge wurden 100 000 Tonnen erzhaltigen Materials in der Aufbereitungsanlage vor Ort verarbeitet, die eine Kapazität von 250 Tonnen pro Tag hatte. Weitere 120.000 Tonnen potenzieller Reßourcen wurden in der Mine zur ückgelaßen (1).  

Im Zuge des Oberflächenerkundungsprogramms des Jahres 2007 befaßt man sich zur Zeit mit der überpr üfung weiterer geophysikalischer und geochemischer Untersuchungen zur Identifzierung von Bohrzielen auf dem Gelände der Minas de Ameca-Konzeßionen.

Das Minas de Ameca-Projekt

Das Minas de Ameca-Projekt besteht aus einem 322 km2 großen Liegenschaftspaket, das teils durch Optionsvereinbarungen zwischen Southern und Fury Explorations Ltd (siehe NR-10-06) sowie der Soltoro Ltd. (siehe NR-01-07), teils durch den Erwerb der El Magistral-Konzeßion von der mexikanischen Regierung die zusammengestellt werden konnte.

Das Gebiet liegt entlang der westlichen Grenze des Gebietes der Sierra Madre Occidental. Geologische Erkundungen identifizierten verschiedene stark mineralhaltige, kupferreiche Brekzien an den Kontaktstellen von vulkanischen Intrusionen, sowie zahlreiche strukturell kontrollierte Quarz-Hämatit-Gangsysteme  entlang des 25 km langen mineralienhaltigen Trends, der sich s üdöstlich über das Projektgebiet erstreckt. Historische Arbeiten ergaben Kupfer in goldreichen Depots, die in flachen bis röhrenartigen Formationen innerhalb der turmalinreichen Intrusionen angetroffen wurden.

Rob Macdonald, (P.Geo.), ist der f ür die überpr üfung der in dieser Preßemitteilung veröffentlichten technischen Resultate verantwortliche Geologe.

 (1). Reßourcen- und Produktionßchätzungen beruhen auf historischen Berichten des Consejo de Recursos Minerals. Es wurde kein Versuch unternommen, die Korrektkheit dieser historischen Schätzungen zum Zweck der Einhaltung der Standards NI43-101 zu bestätigen, weshalb man sich auf die Genauigkeit dieser Angaben nicht verlaßen sollte. Southern Silver betrachtet diese historischen Schätzwerte nicht als Hinweis auf gegenwärtige Mineralreßourcen oder -reserven, und dentsprechende Daten sollten vom Leser dieser Mitteilung ebenfalls nicht als solche ausgelegt werden.

F ür den Vorstand

"Lawrence Page"
Lawrence Page QC, President, Director
Southern Silver Exploration Corp.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.southernsilverexploration.com . Sie können sich auch an Jay Oneß wenden, den Sie unter der Rufnummer 1-888-456-1112 / 604-684-9384 erreichen - oder schicken Sie uns eine Email: corpdev@mnxltd.com

Der TSX Venture Exchange hat den Inhalt dieser Preßemitteilung nicht überpr üft und übernimmt keinerlei Verantwortung f ür die Angemeßenheit oder Richtigkeit von deren Inhalt. Die Preßemitteilung wurde vom Management des Unternehmens erstellt. Wir berufen uns auf die Safe-Harbour-Klausel.