Veränderung: $ Umsatz: Kurs: $

NEUIGKEITEN

November 22, 2011

Southern Silver bohrt 11,5 Meter mit 140 g/t Silber, 0,2 % Kupfer, 4,9 % Blei und 4,1 % Zink bei Cerro Las Minitas und erweitert Bohrprogramm

Southern Silver Exploration Corp. (TSX-V: SSV) meldete heute, dass die Untersuchungsergebnisse der Kernbohrungen fortgesetzt werden, um sowohl die Beständigkeit als auch die Mächtigkeit der Mineralisierung in der Zone Blind nachzuweisen. Es handelt sich dabei um eines von mehreren silberhaltigen, hochgradigen Zielen mit mehreren Metallen bei seinem Projekt Cerro Las Minitas im mexikanischen Bundesstaat Durango. Positive Explorationsergebnisse führten zu einer Erweiterung des aktuellen Explorationsprogramms von 13.000 auf 18.000 Meter.

Die Highlights der jüngsten Untersuchungsergebnisse beinhalten:

  • einen Abschnitt von 11,5 Metern mit durchschnittlich 140 g/t Silber, 0,2 % Kupfer, 4,9 % Blei und 4,2 % Zink, einschließlich eines Abschnitts von 2,9 Metern mit durchschnittlich 280 g/t Silber, 0,3 % Kupfer, 10,3 % Blei und 9,5 % Zink in Bohrloch 11CLM-023; sowie
  • einen Abschnitt von 1,3 Metern mit durchschnittlich 126 g/t Silber, 3,1 % Blei und 3,6 % Zink von Bohrloch 11CLM-019

Die Bohrlöcher 11CLM-023 und 11CLM-019 erprobten die einfallende Projektion der Zone Blind auf 220 bzw. 160 Metern. Die Bohrlöcher sind Teil eines Programms an systematischen Bohrausläufern zur Beschreibung der vollständigen Größe dieses zuvor unentdeckten, mit Kies bedeckten Ziels. Die Zone Blind liegt außerhalb des Hauptintrusions-Stocks sowie des historischen Bergbau- und Explorationsgebiets und ist das erste von mehreren verborgenen, mittels geophysikalischer IP-Untersuchungen identifizierten Zielen, das Testbohrungen unterzogen wird.

Bohrloch 11CLM-017 erweitert nach wie vor die seitliche Projektion der Zone Blind in oberflächennahen Ebenen. Eine viel versprechende Sulfidmineralisierung wurde in den Bohrlöchern 11CLM-018, 11CLM-022 und 11CLM-026 beobachtet, was die nordwestliche Projektion der Zone Blind zusätzlich erweiterte. Die Untersuchungsergebnisse dieser Bohrlöcher und mehrerer anderer Abschnitte von Bohrloch 11CLM-023 sind noch ausständig. Die gesamte Streichenlänge der mittels Bohrungen angezeigten Sulfidmineralisierung in der Zone Blind, einschließlich dieser drei Bohrlöcher, beläuft sich auf 475 Meter.

Tabelle 1: Zusammenfassung von ausgewählten gemischten Untersuchungsergebnissen des Projektes Cerro Las Minitas

Analysiert mittels FA-ES/AA für Gold und ICP-MS von ALS Chemex aus Vancouver (British Columbia); Werte oberhalb der Silbergrenze (> 100 g/t Silber) wurden mittels FA-Grav. erneut analysiert. Die Berechnung des Silberäquivalents erfolgt anhand von Werten, die in etwa dem Drei-Jahres-Durchschnittspreis der enthaltenen Metalle entsprechen: 25 $ für Silber, $ 1.150 $ für Gold, 2,5 $ für Kupfer, 1 $ für Blei und 1 $ für Zink.

Abbildung 1: Aufteilung der Bohrlöcher und bedeutsame Ziele – Cerro Las Minitas

Explorationsprogramm

26 Bohrlöcher (insgesamt 6.965 Meter) eines geplanten und vollständig finanzierten, 18.000 Meter umfassenden Bohrprogramms wurden bis dato beim Projekt abgeschlossen. 14 Bohrlöcher wurden nun in der Zone Blind abgeschlossen; die Untersuchungsergebnisse von vier dieser Bohrlöcher sind noch ausständig.

Zukünftige Bohrungen werden spezifische Vorkommen im historischen Bergbaugebiet und mehrere Ziele des vor kurzem abgeschlossenen geophysikalischen Oberflächen-IP-Programms anpeilen. 

Einen aktuellen Bohrlochplan sowie eine vollständige Tabelle der Bohrergebnisse erhalten Sie unter www.southernsilverexploration.com.

Über das Konzessionsgebiet Cerro Las Minitas

Das Konzessionsgebiet Cerro Las Minitas umfasst 17 Konzessionen auf insgesamt 10.980 Hektar mit einer Streichenlänge von etwa 25 Kilometern. Das Konzessionsgebiet liegt etwa 70 Kilometer nordöstlich der Stadt Durango im gleichnamigen mexikanischen Bundesstaat und ist über Straßen einfach zugänglich.

Auf diesem Konzessionsgebiet findet bereits seit der Kolonialzeit Bergbau statt, und es wurden mehrere Arten von silber-, blei- und zinkhaltigen Massivsulfidleitungen, -erzgängen und -carbonatverdrängungslagerstätten („CRDs“) sowie mineralisierte Skarne am Rande eines großen Intrusionskörpers identifiziert. Die Verdrängungslagerstätte Santa Eulalia (45 Mt mit 310 g/t Silber, 7,1 % Zink und 8,2 % Blei) sowie die Skarnlagerstätte San Martín (60 Mt mit 118 g/t Silber, 0,9 % Kupfer und 3,9 % Zink) sind Beispiele für zwei große mexikanische Minen, die in einem ähnlichen geologischen Umfeld vorkommen(1).

Die mineralisierten Zonen bei Cerro Las Minitas wurden bis in eine Tiefe von 300 Metern und auf Mächtigkeiten von 60 Metern abgebaut.

Über Southern Silver Exploration Corp.

Southern Silver Exploration Corp. ist ein Explorationsunternehmen mit Schwerpunkt auf Edel- und Basismetallen und gehört zur Manex Resource Group. Die Manex Resource Group ist ein privates Unternehmen, das über ein ungewöhnlich interdisziplinäres Team an Experten mit besonderen Fachkenntnissen in allen Bereichen der Exploration, Erschließung, Unternehmensfinanzierung sowie –leitung verfügt. 

Die Akquise, Exploration und Erschließung von qualitativ hochwertigen Konzessionsgebieten in fortschrittlichen Rechtsräumen in Nordamerika steht im Zentrum der Wachstumsstrategie des Unternehmens. Zu den gegenwärtigen Projekten des Unternehmens zählen das Silber-Blei-Zink-Projekt Cerro Las Minitas und das Kupfer-Silber-Gold-Projekt Minas de Ameca in Mexiko, ebenso wie das porphyrische Kupfer-Molybdän-Projekt Dragoon im US-Bundesstaat Arizona und das Gold-Silber-Projekt Oro im amerikanischen Bundesstaat New Mexico. 

-30-

Robert Macdonald (P.Geo) ist ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101. Er hat den technischen Inhalt dieser Mitteilung überprüft und freigegeben.

  1. Southern Silver weist darauf hin, dass die Tonnage und der Gehalt der angrenzenden Konzessionsgebiete oder jener, die zu Vergleichszwecken herangezogen werden, nicht das ultimative Potenzial des Projektes Cerro Las Minitas widerspiegeln könnten.

Im Namen des Board of Directors

“Lawrence Page”

Lawrence Page, President, Southern Silver Exploration Corp.

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter southernsilverexploration.com oder kontaktieren Sie Liana Shahinian unter der Telefonnummer 1.888.456.1112bzw. per E-Mail unter liana@mnxltd.com.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen prognostiziert werden. Diese Aussagen beruhen auf einer Reihe von Annahmen, zu denen unter anderem Annahmen zu allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, Zinssätzen, Rohstoffmärkten, behördlichen und staatlichen Genehmigungen für die unternehmenseigenen Projekte und zur Verfügbarkeit von finanziellen Mitteln für die Erschließungsprojekte des Unternehmens zu angemessenen Konditionen zählen.  Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die eigentlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, der Zeitplan und der Erhalt der Genehmigungen von Regierung und Wertpapieraufsicht, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage.  Southern Silver Exploration Corp. ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, soweit dies nicht in den geltenden Gesetzen gefordert wird.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!