Veränderung: $ Umsatz: Kurs: $

NEUIGKEITEN

January 13, 2016

Southern Silver durchteuft im Projekt Cerro Las Minitas 12,8 m mit 348 g/t Ag-Äqu. und erweitert die Zonen Blind – El Sol und La Bocona

Southern Silver Exploration Corp. (TSX.V:SSV) („Southern“) hat heute bekannt gegeben, dass nun auch die letzten Proben aus den Kernbohrungen 2015 im Projekt Cerro Las Minitas im mexikanischen Bundesstaat Durango vorliegen. Laut den Ergebnissen dehnt sich die hochgradige Silber-Polymetallmineralisierung sowohl in der Zone Blind - El Sol als auch in der neu entdeckten Zone der Mine La Bocona weiter aus. In der südöstlichen Erweiterung der Zone Blind – El Sol wurden in einer mehr als 30 Meter mächtigen Kontaktzone aus Skarn am Rand der zentralen Intrusion in einem 2015 erweiterten Bereich des Bohrlochs 11CLM-025 halbmassive und massive Sulfide entdeckt.

Hier die wichtigsten Abschnitte aus Loch 15CLM-025:

  • ein 19,9 m breiter Lochabschnitt (12,8 m geschätzte wahre Mächtigkeit/g.w.M.) mit durchschnittlich 113 g/t Ag, 0,5 g/t Au, 0,4 % Cu, 0,9 % Pb und 3,6 % Zn (348 g/t Ag-Äqu.), darin enthalten ein 2,4 m breiter Lochabschnitt (1,5 m g.w.M.) mit durchschnittlich 534 g/t Ag, 1,8 % Cu, 4,6 % Pb und 14,2 % Zn (1391 g/t Ag-Äqu.);
  • ein 5,8 m breiter Lochabschnitt (3,7 m g.w.M.) mit durchschnittlich 79 g/t Ag, 0,4 % Cu, 0,2 % Pb und 0,3 % Zn (141 g/t Ag-Äqu.), darin enthalten ein 0,9 m breiter Lochabschnitt (0,5 m g.w.M.) mit durchschnittlich 189 g/t Ag, 1,5 % Cu, 0,2 % Pb und 0,2 % Zn (371 g/t Ag-Äqu.).

Die Mineralisierung im Loch 15CLM-025 liegt ungefähr 200 m versetzt zu einem bereits früher veröffentlichten Mineralisierungsabschnitt in Loch 15CLM-081 (8,7 g.w.M. mit 136 g/t Ag, 0,5 % Cu, 0,3 % Pb und 4,5 % Zn) und ist in der Tiefe bzw. in südöstlicher Richtung über mehr als 500 Meter offen. Weitere Bohrungen zur Erkundung der südöstlichen Kontinuität der Zone Blind – El Sol sind geplant.

Das Unternehmen hat außerdem bekannt gegeben, dass bei den Bohrungen im Bereich der neu entdeckten Erweiterung der Mine La Bocona (siehe PM-10-15, 1. Oktober 2015) eine mit Edelmetallen angereicherte Massivsulfiddurchschneidung im Einfallwinkel unterhalb des Entdeckungslochs 15CLM-078 ermittelt wurde:

  • ein 5,8 m breiter Lochabschnitt (3,7 m g.w.M.) mit durchschnittlich 130 g/t Ag, 0,4 g/t Au, 1,1 % Cu, 1,3 % Pb und 9,3 % Zn (646 g/t Ag-Äqu.) in Loch 15CLM-010.

Die Mineralisierung wurde in einer Erweiterung des Bohrlochs 11CLM-010 entdeckt und entspricht einem von zwei hochgradigen Abschnitten, die in mehr als 450 Metern Tiefe in der Zone Bocona gefunden wurden. Damit kann für den Zielbereich bei Bocona weiteres Explorationspotenzial in der Tiefe und in nordwestlicher Streichenrichtung bestätigt werden.

 

Abbildung 1: Längsschnitt durch die Zone El Sol mit Lage der Mineralisierungsabschnitte in den Löchern 15CLM-025 und 15CLM-081

Explorationsprogramm 2015

Die Unternehmensführung freut sich über die Ergebnisse, die bis dato im Rahmen der Explorations- und Definitionsbohrungen im Projekt Cerro Las Minitas erzielt wurden. Im Zuge des Explorationsprogramms 2015 wurden auf dem Projektgelände vierzehn Bohrlöcher über insgesamt rund 9.100 Meter fertiggestellt. Wie die Probenergebnisse zeigen, dehnen sich die Lagerstätten insgesamt in ihrer Größe aus und es finden sich neue hochgradig mineralisierte Zonen. Die Erfassung und Analyse der Ergebnisse für 2015 wird in Bezug auf das Explorationsprogramm 2016 im Konzessionsgebiet fortgesetzt; Einzelheiten dazu werden in Kürze bekannt gegeben.

Hier einige nennenswerte Meilensteine aus dem Bohrprogramm 2015:

  • Identifizierung neuer hochgradiger Ag-Pb-Zn-Entdeckungen im Bereich der Mine La Bocona (zu Loch 15CLM-078 siehe PM-12-15, zu Loch 15CLM-010 siehe diese Meldung) sowie außerhalb der Zone Blind–El Sol (zu Loch 15CLM-081 siehe PM-10-15);
  • Identifizierung potentieller neuer Erweiterungen der hochgradigen Mineralisierung in der Mine Santo Niño (zu Loch 15CLM-023A siehe PM-12-15);
  • Identifizierung mächtiger Zonen aus massivem und halbmassivem Sulfidgestein in der Tiefe der Zone Blind – El Sol (zu Löcher 15CLM-077 und 15CLM-081 siehe PM-10-15, zu Loch 15CLM-025 siehe diese Meldung).

Im Rahmen des Programms 2015 wurden neue Bereiche der hochgradigen Mineralisierung erschlossen, mit denen Southern Silver das Datenmaterial aus seinen früheren Explorationsarbeiten ergänzt. Im Zuge der damaligen Arbeiten wurden zwei neue Rohstofflagerstätten entdeckt, die als Zonen Blind und El Sol bezeichnet werden. Mit dem Abschluss des aktuellen Bohrprogramms wurden im Projekt Cerro Las Minitas nun insgesamt 89 Bohrlöcher über 32.410 m absolviert und bis dato rund 5,5 Millionen $ in die Exploration investiert.

Zur Erfassung geophysikalischer Daten wurden über das gesamte Konzessionsgebiet luftgestützte Magnetfeldmessungen und in speziellen Zielzonen zusätzlich Schwerkraftmessungen und IP-Messungen durchgeführt. Diese Daten bilden die Basis für zukünftige Explorationsbohrungen auf dem Projektgelände.

 

Abbildung 2: Lageplan mit Verteilung der Bohrlöcher im Programm 2015 bei Cerro Las Minitas

Tabelle 1: Zusammenfassung ausgewählter Proben aus Bohrungen 2015 im Konzessionsgebiet Cerro Las Minitas

 

Goldanalyse anhand Brandprobe/Atomabsorption und ICP-AES-Methode durch ALS Laboratories, North Vancouver, BC. Analyse von Grenzwertüberschreitungen bei Silber (> 100 ppm), Kupfer, Blei und Zink (> 1 %) durch ICP-Analyse des Erzgehalts, hohe Grenzwertüberschreitungen bei Silber (> 1500 g/t Ag) und Gold (> 10 g/t Au) werden zusätzlich anhand der Brandprobe analysiert. Analyse hoher Pb-Grenzwertüberschreitungen (> 20 %) durch Titration. Der Silberäquivalentwert wurde auf Basis der durchschnittlichen Metallpreise über zwei Jahre per 25. September 2015 errechnet: 18,2 US$/Unze für Silber, 1240 US$/Unze für Gold, 2,8 US$/Pfund für Kupfer. 0,9 US$/Pfund für Blei und 0,9 US$/Pfund für Zink. In den Silberäquivalentberechnungen wurde die relative metallurgische Ausbeute der Metalle nicht berücksichtigt.

 

Über Southern Silver Exploration Corp. 

Southern Silver Exploration Corp. ist ein auf die Exploration und Erschließung von Edelmetallen spezialisiertes Unternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung von Rohstofflagerstätten von Weltformat im Norden bzw. Zentrum von Mexiko sowie im Süden der USA konzentriert. Besonderes Augenmerk gilt unserem Silber-Blei-Zink-Projekt Cerro Las Minitas im Herzen des mexikanischen Silbergürtels Faja de Plata, der zahlreiche erstklassige Rohstofflagerstätten - wie z.B. Penasquito, San Martin, Naica und Pitarilla - beherbergt. Wir haben ein Team aus erfahrenen Experten mit besten technischen, betrieblichen und wirtschaftlichen Fachkenntnissen zusammengestellt, die uns bei der Exploration und dem Ausbau des Projekts Cerro Las Minitas zu einem erstklassigen hochgradigen Silber-Blei-Zink-Bergbaubetrieb unterstützen. Das Unternehmen beschäftigt sich sowohl direkt als auch indirekt über Joint Ventures mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionen in größeren Rechtssystemen. Zu unserem Konzessionsportfolio zählt auch das Porphyr-Kupfer-Goldprojekt Oro im Süden des US-Bundesstaates New Mexico.

Robert Macdonald, MSc., P.Geo, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 für die Beaufsichtigung der Explorationsarbeiten im Projekt Cerro Las Minitas sowie für die Erstellung der Fachinformationen in der vorliegenden Meldung verantwortlich.

 

Für das Board of Directors:

„Lawrence Page“

Lawrence Page, Q.C.

President & Director, Southern Silver Exploration Corp.

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Southern Silver (southernsilverexploration.com) oder kontaktieren Sie uns unter der Tel.nr. 604.641.2759 bzw. E-Mail-Adresse ir@mnxltd.com.

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die eigentlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen der Zeitplan und der Erhalt der entsprechenden Genehmigungen von Regierung und Aufsichtsbehörde, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage.  Southern Silver Exploration Corp. ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, soweit dies nicht in den geltenden Gesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!