Veränderung: $ Umsatz: Kurs: $

NEUIGKEITEN

March 21, 2016

Erste Mineralressourcenschätzung bei Cerro Las Minitas: 36,5 Moz AgÄq angezeigt: 10,8 Moz Ag, 189 Mlbs Pb und 207 Mlbs Zn sowie 77,3 Moz AgÄq abgeleitet: 17,5 Moz Ag, 237 Mlbs Pb und 626 Mlbs Zn

Southern Silver Exploration Corp. (TSX-V: SSV) („Southern“) gibt bekannt, dass Kirkham Geoscience Ltd. („KGL“) eine unabhängige Mineralressourcenschätzung für das Projekt Cerro Las Minitas im mexikanischen Bundesstaat Durango erstellt hat. Die Ressourcenschätzung stellt erste Gehalts- und Tonnagenschätzungen für drei Minerallagerstätten des Konzessionsgebiets in den Zonen Blind, El Sol und Santo Niño bereit, die seit 2011 im Fokus eines Großteils der Explorationsarbeiten von Southern im Konzessionsgebiet stehen, beinhaltet jedoch nicht die Mineralisierung der kürzlich entdeckten Zone Mina La Bocona.

Tabelle 1: Basisfall-Mineralressourcenschätzung unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 150 g/t AgÄq: 

 

Der Cutoff-Gehalt von 150 Gramm Silberäquivalent pro Tonne wurde unter Anwendung langfristiger Preise von 15 Dollar pro Unze Silber, 1.100 Dollar pro Unze Gold, 2,75 Dollar pro Pfund Kupfer, 0,90 Dollar pro Pfund Blei und 0,90 Dollar pro Pfund Zink sowie von Metallgewinnungsraten von 82 Prozent Silber, 86 Prozent Blei und 80 Prozent Zink berechnet. Alle Preise sind in US-Dollar angegeben.

President Lawrence Page Q. C. sagte: „Das Konzessionsgebiet Cerro Las Minitas hat sich seit Mai 2011, als wir einen Vertrag über dessen Erwerb unterzeichnet haben, von einem Erkundungsgebiet zu einer bedeutsamen wirtschaftlichen Ressource mit beträchtlichem Potenzial für die Weiterentwicklung des Cerro-Teils sowie für die Entdeckung zusätzlicher Ressourcen im 13.700 Hektar großen Konzessionsgebiet mit einer Länge von 25 Kilometern entwickelt. In den vergangenen fünf Jahren, während einer der heftigsten Baissen der jüngeren Geschichte, haben wir das Konzessionsgebiet für 3,6 Millionen US-Dollar erworben, eine umfassende geophysikalische Bewertung durchgeführt und 32.719 Meter an Diamantbohrungen für 7,5 Millionen Dollar abgeschlossen, was schließlich zur heute gemeldeten Ressource führte. Das Konzessionsgebiet ist nicht mit Lizenzgebühren belastet, was die Wirtschaftlichkeit des Abbaus und der Verarbeitung erhöht.

Die gesamten Kosten für den Erwerb und die Explorationen in Höhe von 11,1 Millionen Dollar, wovon ein Großteil von unseren Joint-Venture-Partnern finanziert wurde, entsprechen „Entdeckungskosten“ in Höhe von 0,10 Dollar pro Unze Silberäquivalent. Die Ausgaben in Höhe von zusätzlichen drei Millionen US-Dollar, die Electrum Global Holdings L.P. für die nächsten Phasen der Bohrexplorationen und -erschließungen bereitstellen wird, werden das Konzessionsgebiet durch die Neuklassifizierung von abgeleiteten Ressourcen in den drei Zonen, die zurzeit erschlossen werden, sowie durch Explorations- und Erschließungsarbeiten bei den aktuellen Ressourcen bei den Lagerstätten Blind, El Sol und Santo Niño und insbesondere bei der jüngsten hochgradigen Entdeckung bei Mina La Bocona zweifelsohne weiter verbessern.“

Höhepunkte des Ressourcenmodells

Unter Anwendung mineralisierter Abschnitte und geologischer Daten von Southerns Explorationsarbeiten zwischen 2011 und 2015 im Konzessionsgebiet wurden drei separate Lagerstätten modelliert, die Reihen von subparallelen, nach Nordwesten verlaufenden und steil abfallenden Zonen beinhalten. Die modellierten Lagerstätten erstrecken sich über eine Streichenlänge von einem Kilometer und bis in eine Tiefe von 600 Metern. Mächtige Abschnitte mit einer hochgradigen Mineralisierung in den Bohrlöchern 15CLM-25 (geschätzte wahre Mächtigkeit von 12,8 Metern mit durchschnittlich 113 Gramm pro Tonne Silber, 0,5 Gramm pro Tonne Gold, 0,4 Prozent Kupfer, 0,9 Prozent Blei und 3,6 Prozent Zink) und 15CLM-81 (geschätzte wahre Mächtigkeit von 8,7 Metern mit durchschnittlich 136 Gramm pro Tonne Silber, 0,5 Prozent Kupfer, 0,3 Prozent Blei und 4,5 Prozent Zink) aus dem Jahr 2015 verdeutlichen das kontinuierliche Explorationspotenzial des Mineralisierungssystems für weitere 500 Meter entlang des Streichens und in Richtung Südosten. Die Mineralisierung ist bei allen drei Lagerstätten in der Tiefe offen.

Die Ressourcen der angezeigten Kategorie machen etwa 36 Prozent der gesamten in dieser Schätzung errechneten Tonnage aus, wobei ein Großteil der angezeigten Ressourcen oberflächennah ist und sich in den oberen 250 Metern der Lagerstätten Blind und El Sol befindet.

Die aktuelle Ressource beinhaltet jedoch keine Bohrergebnisse von der Ostseite der Central Intrusion im Gebiet des Ziels Mina La Bocona, das bis dato noch nicht modelliert wurde. Die Bohrungen bei Mina La Bocona im Jahr 2015 ergaben mächtige hochgradige Mineralisierungszonen, einschließlich einer geschätzten wahren Mächtigkeit von 3,9 Meter von 13,5 Gramm Gold pro Tonne, 37 Gramm Silber pro Tonne, 2,2 Prozent Blei und 1,7 Prozent Zink (1.093 Gramm Silberäquivalent pro Tonne) sowie einer geschätzten Mächtigkeit von 8,2 Metern mit 0,5 Gramm Gold pro Tonne, 150 Gramm Silber pro Tonne, 3,7 Prozent Blei und 0,7 Prozent Zink (325 Gramm Silberäquivalent pro Tonne) in Bohrloch 15CLM-078 (siehe PM-10-15 vom 1. Oktober 2015). Weitere Bohrungen beim Ziel Mina La Bocona sind im Rahmen des Explorationsprogramms 2016 geplant, um dieses Ziel entsprechend zu beschreiben.

KGL weist darauf hin, dass ein Untertageabbau-Szenario für das Projekt in dieser Phase geeignet ist, und hat für die Basisfall-Ressourcenschätzung einen Cutoff-Gehalt von 150 Gramm Silberäquivalent pro Tonne empfohlen. Es wurden auch Cutoff-Gehalte von 100, 150, 250, 350 und 450 Gramm Silberäquivalent pro Tonne gemeldet (siehe Tabelle 2), was eine beträchtliche Steigerung sowohl der Tonnage als auch der enthaltenen Edel- und Grundmetalle unter Anwendung des niedrigeren Cutoff-Gehalts von 100 Gramm Silberäquivalent pro Tonne verdeutlicht und die Edel- und Grundmetallgehalte bei schrittweise höheren Cutoff-Gehalten steigert. Ein Technical Report gemäß NI 43-101 wird innerhalb von 45 Tagen auf SEDAR veröffentlicht werden.

Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, ergaben keine wirtschaftliche Machbarkeit. Abgeleitete Mineralressourcen gelten geologisch als zu spekulativ, um wirtschaftliche Überlegungen anstellen zu können, die sie als Mineralreserven klassifizieren würden. Es gibt keine Gewissheit, dass die abgeleitete Ressource, oder Teile davon, in die gemessene oder angezeigte Mineralressourcenkategorie oder zu Mineralreserven hochgestuft werden.

Explorationsprogramm 2016 

Das Management ist mit den bis dato eingetroffenen Ergebnissen des Explorations- und Definitionsbohrprogramms beim Projekt Cerro Las Minitas sehr zufrieden. Die Zusammenstellung und die Analyse der Ergebnisse von 2015 werden hinsichtlich der Planung des Explorationsprogramms 2016 im Konzessionsgebiet fortgesetzt, wobei Southern als Betreiber fungiert. Weitere Details werden in Kürze bekannt gegeben. Electrum Global Holdings L.P. („Electrum“) trug insgesamt 2,0 Millionen US-Dollar zu den Explorationen bei und erwarb eine indirekte 30-Prozent-Beteiligung am Projekt Cerro Las Minitas. Electrum hat das Recht, weitere 20 Prozent zu erwerben, indem es in den folgenden 30 Monaten der Optionslaufzeit 1,5 Millionen US-Dollar an Explorationsausgaben leistet. Eine letzte Beteiligung von zehn Prozent kann erworben werden, indem in diesem Zeitraum weitere Explorationsausgaben in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar geleistet werden.

Die Prioritäten des bevorstehenden Explorationsprogramms 2016 werden weiterhin die Gesamtgröße des Projektes definieren und beinhalten:

  • Bohrtests der einfallenden und südöstlichen Erweiterungen der mineralisierten Zonen Blind und El Sol
  • Zusätzliche Erweiterung und Beschreibung der hochgradigen, mit Edelmetallen angereicherten Mineralisierung beim Ziel Mina La Bocona an der Ostseite der Central Intrusion
  • Identifizierung neuer Entdeckungen im gesamten Gebiet des Konzessionsgebietspakets

Parameter der Cerro-Las-Minitas-Ressource 

Die Schätzung wurde unter Anwendung eines Blockmodells durchgeführt, das mit 3-D-Drahtgittern der einzelnen mineralisierten Zonen begrenzt war. Das Blockmodell umfasst eine Reihe von zehn mal zwei mal zehn Meter großen Blöcken, wobei die Silber-, Gold-, Kupfer-, Blei- und Zinkgehalte mittels Inverse Distance zur Second Power- (ID2)-Gewichtung interpoliert wurden. Die Silberäquivalentwerte wurden anschließend anhand der interpolierten Blockgehalte errechnet.

De Interpolation wurde unter Anwendung zunehmend größerer Suchradien bis zu 100 mal 100 mal 25 Metern in drei Stufen durchgeführt. Bei allen Durchgängen wurde die Interpolation auf mindestens ein und höchstens acht Gemische beschränkt, wobei höchstens vier Gemische von jedem Bohrloch verwendet wurden (für mehr als vier Gemische sind beispielsweise mindestens zwei Bohrlöcher erforderlich).

Tabelle: Zusammenfassung der Mineralressourcen beim Projekt Cerro Las Minitas im mexikanischen Bundesstaat Durango

  

Anmerkungen:
1)       Die aktuelle Ressourcenschätzung wurde von Garth Kirkham, P.Geo., von Kirkham Geosciences Ltd. erstellt
2)       CIM-Definitionen wurden für Mineralressourcen angewendet
3)       Mineralressourcen wurden vorwiegend unter Anwendung geologischer Beschränkungen und Mänteln mit einem Gehalt von etwa 10 g/t AgÄq beschränkt
4)       Mineralressourcen wurden unter Anwendung langfristiger Preise von 15 $ / oz Ag, 1.100 $ / oz Gold, 2,75 $ / lb Cu, 0,90 $ / lb Pb und 0,90 $ / lb Zn geschätzt

Die Schüttdichten basieren auf insgesamt 106 individuellen Messungen, die das Feldpersonal von Southern in neun mineralisierten Zonen mit einer Mächtigkeit von 2,9 bis 10,9 Metern durchgeführt hat. Diese Dichtewerte variierten zwischen 2,51 und 4,15 Tonnen pro Kubikmeter. Es wurde jedoch ein Durchschnittswert von 2,85 Tonnen pro Kubikmeter angewendet, da dieser als repräsentativ für die Dichte in den Zonen Blind, El Sol und Santo Niño erachtet wurde.

Nur die Silberwerte wurden gedeckelt, um die Auswirkungen einer potenziellen Überschätzung infolge statistischer Ausreißer zu beseitigen. Der ausgewählte Schwellenwert betrug 600 Gramm Silber pro Tonne. Es wurde eine Analyse durchgeführt, um zu ermitteln, ob die Gehaltsbeschränkung für die anderen Metalle erforderlich ist, und es wurde festgestellt, dass sie unnötig ist.

Die mineralisierten Zonen wurden zunächst vom Personal von Southern definiert und anschließend von KGL validiert und detaillierter beschrieben. Die mineralisierten Drahtgitter wurden unter Anwendung einer Kombination aus geologischen Einschränkungen, Gehaltsschwellenwerte mit einem Cutoff-Gehalt von etwa zehn Gramm Silberäquivalent pro Tonne und keiner Mindestmächtigkeit definiert.

In allen Zonen werden die Blöcke als abgeleitet eingestuft, wenn sie sich innerhalb von 100 Metern eines Bohrlochabschnitts befinden. Blöcke innerhalb von 50 Metern zum nächstgelegenen Abschnitt, die von mindestens zwei Bohrlöchern geschätzt wurden, wurden als angezeigt klassifiziert. Eine interpretierte Grenze ist jedoch die letzte Bestimmung angezeigter Ressourcen, um den Spotted Dog-Effekt zu beseitigen.

Über Southern Silver Exploration Corp. 

Southern Silver Exploration Corp. ist ein auf die Exploration und Erschließung von Edelmetallen spezialisiertes Unternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung von Rohstofflagerstätten von Weltformat im Norden bzw. Zentrum von Mexiko sowie im Süden der USA konzentriert. Besonderes Augenmerk gilt unserem Silber-Blei-Zink-Projekt Cerro Las Minitas im Herzen des mexikanischen Silbergürtels Faja de Plata, der zahlreiche erstklassige Rohstofflagerstätten - wie z.B. Penasquito, San Martin, Naica und Pitarilla - beherbergt. Wir haben ein Team aus erfahrenen Experten mit besten technischen, betrieblichen und wirtschaftlichen Fachkenntnissen zusammengestellt, die uns bei der Exploration und dem Ausbau des Projekts Cerro Las Minitas zu einem erstklassigen hochgradigen Silber-Blei-Zink-Bergbaubetrieb unterstützen. Das Unternehmen beschäftigt sich sowohl direkt als auch indirekt über Joint Ventures mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionen in größeren Rechtssystemen. Zu unserem Konzessionsportfolio zählt auch das Porphyr-Kupfer-Goldprojekt Oro im Süden des US-Bundesstaates New Mexico.

 

Robert Macdonald, MSc, P.Geo., ist eine Qualified Person gemäß National Instrument 43-101, die für die Überwachung der Explorationen beim Projekt Cerro Las Minitas sowie für die Erstellung und Prüfung der technischen Ergebnisse in dieser Pressemitteilung verantwortlich ist. Garth Kirkham, P.Geo., Principal von Kirkham Geosciences Limited, ist die Independent Qualified Person, die für die Erstellung und Veröffentlichung der Mineralressourcenschätzung verantwortlich ist.

Für das Board of Directors:

„Lawrence Page“

Lawrence Page, Q.C.

President & Director, Southern Silver Exploration Corp.

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Southern Silver (southernsilverexploration.com) oder kontaktieren Sie uns unter der Tel.nr. 604.641.2759 bzw. E-Mail-Adresse ir@mnxltd.com.

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die eigentlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen der Zeitplan und der Erhalt der entsprechenden Genehmigungen von Regierung und Aufsichtsbehörde, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage.  Southern Silver Exploration Corp. ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, soweit dies nicht in den geltenden Gesetzen gefordert wird.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!